In your browser settings you have not selected german as your language.

Foto-Software Video-Software Audio-Software Tools Online-Shop Downloads


Vocaloid - Box Vocaloid 1 Vocaloid 2

Vocaloid 3

  • Vocaloid-Edition mit der Stimme "Yuzuki"
  • Basiert auf dem Stimmmodell "Chihiro Ishiguro"
  • Erstmals in Deutschland erhältlich



Vocaloid

Vocaloid ist ein Softwareprogramm der Yamaha Corporation. Basierend auf der Technik eines Synthesizers ist es damit möglich, durch die Eingabe von Melodien und Texten einen entsprechenden Gesang künstlich zu erzeugen.
Der Erfinder und somit Vater dieser Entwicklung ist der Japaner Kenmochi Hideki. Erste Entwicklungen in diese Richtung begannen im Jahr 2000. Eine erste Programmversion konnte im Februar 2003 vorgestellt werden. Das Ausgangsmaterial an Stimmen im Programm geht auf reale Stimmen zurück. Diese können weiter gestaltet und verändert werden. Zu den Grundstimmen gehören auch Charaktere, denen man im typisch japanischen Stil Gesicht und Gestalt gegeben hat. Sie haben in der sich entwickelnden Fanszene schon einen gewissen "Kultstatus" erreicht.

Die verschiedenen Ausgangsstimmen eigenen sich als Basis für unterschiedliche Musikstile: Ob nun Rock, Pop oder Dance gewünscht werden, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Durch Variation der Grundstimmen lassen sich viele weitere und unterschiedliche Stile und Genres bedienen.
Die Faszination der technischen Möglichkeiten, die zugehörenden Anime Charaktere und die Verbreitung durch das Internet haben, von Japan ausgehend, eine große Fangemeinschaft erzeugt. Die Möglichkeit zu musikalische Kreativität mit bereits bestehenden Vorgaben kommt den von Karaoke begeisterten Japanern entgegen. Die Verbindung von Vocaloid mit Animefiguren, Konsolenspielen und entsprechenden Internetforen hat nun auch zur Popularität über Japan hinaus beigetragen. Professionell geadelt wurde das Yamaha-Programm Vocaloid auch dadurch, dass der bekannte Musiker Mike Oldfield es bereits 2005 für sein Album Light and Shade verwendete.


Systemvoraussetzungen

  • Windows 8(32/64bit), Windows 7(32/64bit), Vista(32bit) und XP(32bit)
  • Unter 64-bit Betriebssystemen läuft das Programm im 32-bit Modus
  • CPU mindestens Celeron Dual Core mit 2.1 GHz oder höher
  • RAM mindestens 1 GB
  • Speicher Festplatte: 2 GB, zur Bearbeitung von Musikdaten weitere 200 MB
  • DVD-Laufwerk
  • Soundkarte

Pressestimmen

In Vorbereitung


Technisch ist das Programm wie folgt aufgebaut:

Der zum Programm gehörende Editor ermöglicht die Eingabe von Noten und Texten. Diese können exakt platziert werden. Grafisch wird dies dargestellt wie eine Notenrolle, die sich horizontal weiter scrollen lässt. Dies ist angelehnt an die schon lange gebräuchlichen Musikprogramme für PCs. Um das Arbeiten zu erleichtern, ist das Programm MIDI-kompatibel. So kann der Nutzer, dem die Noteneingabe zu aufwendig ist, auch ganze Musikstücke in das Programm integrieren. Diese konnen im üblichen Dateiformat WAV in Vocaloid aufgenommen und weiterverarbeitet werden. Ebenso gibt es eine Schnittstelle VST (Virtuell Studio Technology), mit der andere Musikprogramme direkt eingebunden werden können.

Jede übernommene Passage kann nun mit verschiedenen Musikeffekten variiert werden: Tonlage, Dynamik, Hall, Echo, Tremolo oder Vibrato sind beispielsweise die hier gestaltbaren Parameter. Zu beachten sind die technischen Systemvoraussetzungen, die der PC zur sinnvollen Nutzung des Programms unbedingt haben muss.


Screenshots

Screenshot 1
Screenshot 1
Screenshot 2
Screenshot 2
Screenshot 3
Screenshot 3

Häufig gestellte Fragen


engelmann.com   ›   Startseite